Gnackwatschn

Die nächste Gnackwatschn sitzt! Denn sechs Freunde aus der Steiermark präsentieren mit ihrer neuen EP „Die Wöt wird si weiterdrahn“ den bisher stärksten Tonträger einer gesund gewachsenen Bandkarriere. Seit gut acht Jahren rebellieren die leidenschaftlichen Musiker mit Lebensfreude, Mundart, Rückgrat und einer hörbaren Gelassenheit gegen all jene Dinge, die uns im 21. Jahrhundert gegen den Strich gehen sollten. Wie sich das anhört? Volksmusik trifft auf Ska, Punk und Rock – so wie die Berliner Beatsteaks, nur auf Steirisch. Oder eben einfach Gnackwatschn!

Auf ihrem gemeinsamen Weg haben Robert Steinberger, Daniel Leskowschek, Gregor Krenker, Christoph Veit, Erwin Wonisch und Bernhard Liebminger mit ihrem Stilmix treue Fans im In- bzw. Ausland gefunden. Nach unzähligen Shows, wertvollen Erfahrungen auf Tour sowie beachtlichen Erfolgen mit den ersten Singles oder Alben folgt nun der nächste Streich: 2018 – es bricht aus, die Zeit rennt, der Druck steigt, es wird eng. Doch hier kommen Lieder, die uns über Wasser halten. Einfach loslassen! Denn eins steht fest: „Die Wöt wird si weiterdrahn“! Das hat auch der preisgekrönte Paul Pizzera erkannt und verleiht der Gnackwatschn auf dem gleichnamigen Titelsong seine wortgewandte Stimme. Aufbrechen, abreißen, aufbauen! Noch nie hat eine Gnackwatschn so gut geklungen wie die von den sechs Freunden aus der Steiermark.

Insgesamt sechs brandneue Songs sind auf „Die Wöt wird si weiterdrahn“ zu hören. Jedes einzelne Lied geht direkt ins Ohr, alle Nummern sind dafür geschaffen worden, live erlebt zu werden. Wer hier ruhig sitzen bleiben kann, braucht dringend eine Gnackwatschn. Ehrliche Texte – ganz ohne Blatt vorm Mund – werden von Bläsern angetrieben. Dabei darf die Steirische Harmonika nicht fehlen, das Schlagzeug treibt das ganze Spektakel endgültig zur Spitze. „Die Wöt wird si weiterdrahn“ – aber die Band Gnackwatschn schenkt ihren Fans und Freunden eine EP, die allen noch sehr lange Freude machen wird!

weitere Infos unter:

www.gnackwatschn.at

Anfahrt

Anfahrt von München:

Autobahn A8 München - Salzburg => Inntaldreieck A 93 Richtung Innsbruck => Ausfahrt Oberaudorf => links abbiegen Richtung Oberaudorf => in Oberaudorf links Richtung Kiefersfelden => durch das Burgtor durch => nach 250m rechts

Anfahrt von Kufstein:

Autobahn A93 Richtung Rosenheim => Ausfahrt Kiefersfelden =>Richtung Kiefersfelden => rechts abbiegen Richtung Oberaudorf => Der Hauptstraße bis nach Mühlbach folgen => links der Beschilderung folgen

Parken

Der Parkplatz befindet sich am Sportplatz Oberaudorf  und ist ausgeschildert. Von dort aus sind es ca. 10-15 Minuten zu Fuß zum Festivalgelände.

Die Seestraße ist wegen der Veranstaltung gesperrt, eine Umleitung ist ausgeschildert.

Luegstock Festival

Seestraße 6
83080 Oberaudorf

Telefon: +49 160 9639 4177
Fax:+49 (0)8033 - 6794
Mail: info@luegstock-festival.de